backyard
Gratis bloggen bei
myblog.de



nachdem meine angst arrogant zu sein und so böse zu sein das selbst robert smith mich um ein autogramm fragt kam eine andere angst.

wenn ich glücklicher werden könnte als der angenehme zustand von routine, würden es die anderen nicht werden. sie würden wieder betrogen werden [vielleicht auch ich, aber im moment kommt diese option nicht in frage] und belogen werden. und wie sollte ich ihnen ins gesicht sehen können und von einem guten ende reden wenn es wie spott klingt, weil mein happy end schon eingetretten ist.

meine paranoia macht mir angst.

26.7.06 20:49




die erkenntnis war eigentlich nur ein kleiner scherz, bis mir dann von einer sekunde auf die andere klar wurde,dass dieser witz realität ist.
sie sind verlogen und primitiv. das schöne bild von den schwarzen philosophen gibt es eigentlich gar nicht. sie sind genauso wie der rest, bis auf die kleinen feinen ausnahmen,aber die zu suchen wäre wie die suche nach der stecknadel im heuhaufen.

was jedoch noch viel schlimmer ist,ist die tatsache das ich um keinen deut besser bin.


26.7.06 19:45




die nächte werden immer länger und wir leben nur noch paralell zur welt,nicht mehr in ihr. wir haben keine ahnung mehr von umweltkatastrophen oder gar vom gesamten weltgeschehen. wir leben von billigalkohol, fast food und zwinschendurch ein bisschen pseudogesundem gemüse und kalorinreduzierter kost.

vergebene liebesmüh. er will mich. passend dazu you,you,you von cilla black.

26.7.06 16:31




ich bin übermüdet, kann aber nicht schlafen. furchtbar. wenn niemand erwartet das du schläfst tust du es auch nicht. da wird die nacht zum tag und sonst ist alles ohnehin bedeutungslos.

24.7.06 18:23





das war nun also das amphi. mit höhen und tiefen. ich habe noch nie einen mensch so anmutig headbagen sehen wie alexander kaschte.

nun sind wir wieder zu hause und haben erstmal frei und können morgen ausschlafen. welch ein luxus. ich frage mich was aus meinen ferien geworden ist. es sind nur noch zwei wochen. schrecklich. und wieder termine. ich würde mich gerne einfach etwas langweilen und richterin barbara salesch gucken, weil nichts anderes läuft und ich nichts zu tun habe.

und ich vermisse ihn seit dem wir uns samstag kurz vor dem auftritt von welle:erdball gesehen und danach im gewühl nicht wieder gefunden haben. kein anruf bisher und keine nachricht.

24.7.06 00:01







sie ist gerade duschen und ich nutzte die zeit um heimlich mucc zu hören und meine sozialen kontakte zu pflegen.

morgen geht es auf zum amphi. und wir werden unsere boshaftigkeit plakativ zur schau stellen. es wird herrlich werden. ich freue mich so sehr auf the 69 eyes.

so sollte das leben sein, bis auf meine erkältung. gleich noch einkaufen und heute abend vor dem fernseher sitzten und pizza essen. wir beginnen mit unserem geld ungesund zu leben. chips. und limonade.

21.7.06 12:59





heute ist nicht der morgen danach, ich weiss auch nicht was es ist da wir bis halb vier wach waren, aber gestern hatten wir eine wundervolle nacht.

wir waren auf der kirmes und sind geisterbahnen gefahren und haben zuckerwatte gegessen. es war windig auf der rheinbrücke und unsere langen röcke wehten im wind während wir werben von asp vor uns hin sangen. wir sind kindisch. danach streunten wir durch die stadt bis wir irgendwann zu hause ankamen. mit den springern in der hand und riesigen durst und hunger.

20.7.06 14:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]